Fritz-DECT: Heizungsregelung mit der AVM Fritzbox

Ich habe es kaum noch hoffen mögen, aber heute belehrte mich AVM eines besseren. Es gibt jetzt ein Heizungsthermostat auf Basis von DECT-ULE. Das kommt zwar nicht von AVM direkt, ist aber perfekt in die Fritzbox integriert. Voraussetzung für das Thermostat ist die aktuelle Labor-Version des FritzOS. Damit war die Einrichtung ein Kinderspiel.

 

Weiterlesen

Protest weltweit: Internationale Petition unterstützt Netzpoltik.org

Die „Verdacht des Landesverrats“: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Markus Beckedahl und Andre Meister von Netzpolitik.org haben zu einer noch nie da gewesenen Solidarität geführt: Nahezu alle deutschen Medien haben sich mit den unter Verdacht des Landesverrats stehenden Kollegen solidarisiert (Ausnahmen bestätigen die Regel). Doch nicht nur hierzulande ist die Aufregung und Empörung (zurecht) groß. Auch international erregt der Fall aufsehen. Das lässt sich unter anderem an der von Jacob Appelbaum gestarteten Petition ablesen lässt. Unter den Unterzeichnern finden sich prominente Namen wie Julian Aussange (Wikileaks), Glenn Gruenwald (The Intercept) und Jeff Jarvis (Professor für Journalismus). Die Unterzeichner kommen aus der ganzen Welt. Der Zähler steht aktuell bei knapp 900.

Der Wortlaut der Petition:

„Die Ermittlungen gegen die Redaktion Netzpolitik.org und ihrer unbekannten Quellen wegen Landesverrats sind ein Angriff auf die Pressefreiheit. Klagen wegen Landesverrats gegen Journalisten, die lediglich ihrer für die Demokratie unverzichtbaren Arbeit nachgehen, stellen eine Verletzung von Artikel 5 Grundgesetz dar. Wir fordern die sofortige Einstellung der Ermittlungen gegen die Redakteure von Netzpolitik.org und ihrer Quellen.“

Die Petition soll aber nicht nur Journalisten vorbehalten sein. Jeder ist aufgerufen sich zu beteiligen und zu unterschreiben unter Netzpolitik.us.

 

 

Erster Eindruck: Elgato Netstream 4C ausgepackt und angeschlossen

Vor ein paar Stunden hat ein Exemplar des Elgato Netstream 4C sein Heim bei mir bezogen. Hier meine ersten Eindrücke inklusive Unboxing und einem ersten kurzen Test.

Ich habe das Paket heute im Einzelhandel abgeholt und war überrascht, wie groß und schwer das Elgato Netstream 4C ist. Gibt gleich ein Pluspunkt in Sachen Wertigkeit ;-)Also los ans Unboxing:

Von außen alles gut. Hier gibt es nichts zu bemerken.

Weiterlesen

Praxistipp: Mehrspuraufnahme mit mehreren Sounddevices auf dem Mac

Gestern bin ich auf die Frage gestoßen, wie man Ton unter OS X auf dem Mac mit mehreren Sounddevices (auch bekannt als Soundkarte) aufnehmen kann. Ok, im konkreten Fall ging es um USB-Mikrofone, ist aber vom Prinzip her nix anderes.

Das Problem: Die meisten Aufnahmeprogramme lassen nur ein Gerät für den Input zu. (Wer eins kennt, das das anders handhabt, lasst es mich in den Kommentaren wissen).

Die Lösung: Ein virtuelles Gerät erstellen. Weiterlesen

René Obermann: Informationen sind Macht

Gestern fand in Berlin die Jahrestagung des Bundesverband Breitbandkommunikation e. V. (BREKO) statt. Da wurde viel Hörenswertes und Diskussionswürdiges gesagt und besprochen – mehr dazu am Samstag in „Forschung Aktuell – Computer und Kommunikation“ am Samstag im Deutschlandfunk. Direkt im Gedächtnis geblieben ist mir jedoch folgendes Zitat des Ex-Telekom-Vorstands René Obermann:

Google-Bashing ist ja gerade in aller Munde. Es ist mir ein bisschen zu einfach. Aber Fakt ist: Wer die Information über alle und alles hat, und dann noch die Rechenpower, diese Informationen zu korrelieren und daraus Erkenntnisse zu gewinnen, der beherrscht am Ende Einiges. Der hat jedenfalls viel Macht.

René Obermann, Berlin, 27.11.2014

 

Freie Lizenzen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Rechte der Konsumenten stärken ohne die Rechte der Autoren zu beschneiden

Vergangenen Freitag, genauer am 4. April, habe ich eine Replik auf den Text „Freie Lizenzen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk“ von Tobias Schwarz verfasst, die dann am Sonntag von Carta.info übernommen wurde. An dieser Antwort entbrannte noch am Freitag ein kurzer, aber recht deutlicher Schlagabtausch. Auf den Ton und die Art des Gesprächs möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, ebenso wenig wie auf Form und Ton der am Montag erfolgten Antwort von Tobias Schwarz. Aber ich möchte gern auf die Aspekte eingehen, die in der Twitter-Diskussion, dem neuerlichen Blogsposts Schwarzs und nicht zuletzt in den Kommentaren auf Carta.info angesprochen wurden.

Weiterlesen

Freiheit und Freibier: Öffentlich-rechtliche Inhalte unter freie Lizenzen stellen

Man hätte es für einen Aprilscherz halten können, aber es war keiner. Am 1. April 2014 veröffentlichte Tobias Schwarz, u.a. Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Netzpolitik von Bündnis 90/Die Grünen Berlin, einen Beitrag auf Carta.info, in dem er die Einführung „Freie(r) Lizenzen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk“ fordert. Es müssten seiner Meinung nach „… die von der Allgemeinheit finanzierten Inhalten dieser auch zur Nutzung unter einer freien Lizenz offen zugänglich gemacht werden“. Doch ihm geht es nicht (nur) um die Zugänglichkeit der Inhalte (die ja bekanntlich durch eine Initiative der privaten Medien bzw. diverser Verleger eingeschränkt wurde), sondern um eine Lizenz, die es möglich macht, die Inhalte komplett und auszugweise (auch kommerziell) weiterzuverwenden.

An dieser Stelle frage ich mich: Hat Schwarz hier ein wenig weiter gedacht? Oder sieht er die Inhalte nur aus Konsumentensicht und aus Sicht von Wikipedia & Co? Denn was wären die Konsequenzen für diejenigen, die die Inhalte im öffentlich-rechtlichen Programm produzieren?
Weiterlesen

Alternative zu DynDNS: Eigene Domain trotz dynamischer IP-Adresse

Schon seit einiger Zeit verärgert der Dienst DynDNS seine Nutzer mit mannigfaltigen Änderungen des kostenlosen Dienstes. Der bestand darin, eine feste Domain auf dynamisch zugewiesene IP-Adressen zu routen. Gestern nun litt DynDNS unter einer etwas heftigeren DDoS-Attacke (siehe Meldung bei Heise Netze). Da wird sich mancher gedacht haben (so wie ich schon vor gut 1 1/2 Jahren): Was tun? Zu einem anderen Dienst wechseln? Viele werden das gemacht haben. Ein paar haben aber vielleicht den Wunsch, eine eigene Domain für’s dynamische DNS zu nutzen. Und das geht mit FreeDNS. Weiterlesen

In eigener Sache: DVB-T/C-Netzwerk-Tuner unter Linux

Vor gar nicht langer Zeit habe ich hier über einen DVB-C-Netzwerktuner geschrieben, den ich auf der IFA entdeckt habe. Es ging um den Silicondust HD HomeRun 4DC (HDHR-4DC). Und wie ich im Beitrag angekündigte, habe ich mir ein Exemplar als Testgerät zuschicken lassen – natürlich nicht für das eigene Vergnügen, sondern um es für das Magazin „LinuxUser“ auf seine Zusammenarbeit unter diversen GNU/Linux-Systemen zu testen. Ganz kurz zusammengefasst: Der Tuner schlägt sich ganz gut und tapfer. Wer Lust hat, den gesamten Text zu lesen, der folge diesem Link „TV im Fluss – DVB-T/C-Netzwerk-Tuner unter Linux“ oder begebe sich in den nächsten Zeitschriften-Verkauf seines Vertrauens und frage nach dem LinuxUser, Ausgabe 2/2014.

Hinter dem Klick ein kleines Kostehäppchen: Weiterlesen

Protipp für Hörfunker: Telefoninterviews mit XMeeting

Wie im Eintrag „Unterstützung gesucht: Software-Codec für Hörfunker“ beschrieben, ist mir mein Codec abgeraucht und ich suchte nach einem guten Ersatz – bestenfalls auf Software-Basis unter Linux oder Mac OS X. Gefunden habe ich nichts. Allerdings war die Suche auch nicht ganz vergebens, denn ich fand mit XMeeting eine tolle Alternative für Telefoninterviews. Weiterlesen