Kategorie: Mac, OS X & iOS

Praxistipp: Einzelne Zeichen ersetzen via sed unter macOS

Wieder einmal eine kleine Erinnerung für mich: Wie ersetze ich in vielen Zeilen auf einmal ein bestimmtes Zeichen an einer bestimmten Stelle? Nach kurzem Googeln unter Anpassungen für macOS bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:

sed -E -e 's/^.{Y}/&X/'

Y ist die entsprechende Position in der Zeile
X ist das entsprechende Zeichen, das eingefügt wird

Ich benutze die Zeile, um in Youtube-Transkripten ein Leerzeichen hinter der Zeiteingabe einzufügen. Funktioniert super und macht die Transkripte von Youtube besser durchsuch- und bearbeitbar.

Erster Eindruck: Elgato Netstream 4C ausgepackt und angeschlossen

Vor ein paar Stunden hat ein Exemplar des Elgato Netstream 4C sein Heim bei mir bezogen. Hier meine ersten Eindrücke inklusive Unboxing und einem ersten kurzen Test.

Ich habe das Paket heute im Einzelhandel abgeholt und war überrascht, wie groß und schwer das Elgato Netstream 4C ist. Gibt gleich ein Pluspunkt in Sachen Wertigkeit ;-)Also los ans Unboxing:

Von außen alles gut. Hier gibt es nichts zu bemerken.

Weiterlesen

HD HomeRun 4DC: TV-Fundstück auf der IFA 2013

Ich bin zwar eher der Radiofuzzie, wenn es um medialen Konsum geht, aber dann und wann hat auch das Fernweh-Programm ein wenig reizvolle Unterhaltung zu bieten. Um mir dafür nicht extra eine Flimmerkiste in die Bude stellen zu müssen, bin ich bereits vor langem auf digitalen Empfang am Rechner umgestiegen. Und weil mir noch einige „weil“ einfallen (nämlich grenzenlose Faulheit, Bequemlichkeit und vor allem der Wille, etwas technologisch neues auszuprobieren), habe ich das TV-Signal vor ein paar Jahren ins Netzwerk gebracht.

Weiterlesen

Darwin Calendar and Contacts Server: Teamwork iCal, Adressbuch und iOS

Die Welt der (mobilen) Datenverarbeitung könnte so schon und einfach sein. Doch schon bei einer der vermeintlich leichtesten Aufgaben stoßen die Rechner an ihre Grenzen. Gilt es mehr als zwei digitale Familienmitglieder hinsichtlich ihrer Kalender- und Kontaktdaten synchron zu halten, kann man als Anwender schnell verzweifeln. Sollen dann noch Termine und Adressen zwischen Gruppen verteilt werden, ist das Chaos perfekt.

Aber es gibt einen mächtigen Helfer: Den Darwin Calendar and Contacts Server (DCS). Wie man den PIM-Server auf einem alten Mac aufsetzt, habe ich in der „Mac & I“ aus dem Heise-Verlag in Ausgabe 2 beschrieben. Und weil’s so schön ist, habe ich mir den Darwin Calendar and Contacts Server dann nochmals für den LinuxUser aus dem Verlag Linux New Media unter Ubuntu 11.04 zur Brust genommen. Er erschien dieser Tage in der Ausgabe 11/2011 Da es bei beiden aber „nur“ um die Pflicht ging, will ich hier noch ein paar Worte zur Kür „Teamarbeit“ verlieren. Nein, so ist es natürlich nicht. Es war ganz profan kein Platz mehr und irgendwo muss man ja ansetzen zum Kürzen. Weiterlesen

ForkLift 2: Public Beta am 1. Mai

Der erste Mai ist der Tag der Arbeit – Hey, genau der richtige Tag, um die Public-Beta-Phase meines Lieblings-Arbeitstiers auf dem Mac einzuläuten. Denn konkret: Am 1. Mai veröffentlicht die Software-Schmiede „BinaryNights“ die erste öffentliche Beta von „Forklift 2“. Forklift 2 soll an den Erfolg des etablierten Filemanagers Forklift anknüpfen. Der darf sich rühmen, wohl alles, aber auch wirklich alles, was es an Datei-Ablagen lokal oder im Netz gibt, einbinden zu können. Beim File Transfer Protocol kurz ftp ist Forklift meiner Meinung nach so ziemlich das Beste, was es an Programmen gibt. (Obwohl ich Flow auch langsam zu schätzen weiß.) Hinzu kommt noch eine recht feine Syncronisations-Funktion und dutzende andere Features, von denen ich beileibe noch nicht alle ausgetestet habe.

Weiterlesen

GPGMail und OS X 10.6.3 vertragen sich wieder

Mit großer Bestürzung habe ich Vorgestern erkennen müssen: Das OS-X-Update 10.6.3 hatte es wieder einmal in sich. In Folge dessen hat GPGMail seinen Dienst quittiert. Gar nicht schön. Doch was lesen meine müden Augen vor wenigen Minuten: Es waren nur kleine Anpassungen nötig. Also fix geladen die Aktzualisierung und jetzt läuft das Apple-Mail-Plugin wieder wie es soll. Danke Lukas! Das aktualisierte Plugin gibt es hier und ein paar mehr Informationen nach dem Klick.

Weiterlesen

GrowlMail & GPGMail nach Update auf OS X 10.6.3

Es hat wieder einmal ein Update für OS X von Apple gegeben. Und wie bei jedem größeren Update begann auch hier das Zittern, ob die Mail-Plugins „GrowlMail“ und „GPGMail“ nach der Aktualisierung noch laufen. Nun ist 10.6.3 draußen und soeben hat es den Weg auf meinen Mac gefunden. Und was soll ich sagen, es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist: GrowlMail läuft ohne Probleme. Die schlechte: PGPMail will nicht so recht.

Weiterlesen

Filemanager Forklift zum Schnäppchenpreis

Ja es ist Werbung, was ich hier jetzt machen werde. Aber weil mich dieses Produkt so dermaßen überzeugt hat, lass ich mir das einmal durchgehen mit dem Werbung machen. Zur Sache: Der Filemanager Forklift ist im Rahmen einer Sonderaktion ab jetzt bis zum Weihnachtsabend zum absoluten Schnäppchenpreis von nur 9,95 US-Dollar zu haben – hätt‘ ich meine Lizenz noch nicht, würd‘ ich jetzt glatt zuschlagen.

Weiterlesen

Nachtrag: GPGMail und Apple OS X 10.6.2

Ein wenig habe ich mich schon gefragt, woher die Zeichenketten stammen, die man in die Info.plist bei GPGMail und GrowlMail einfügen muss, um die Plugins zur Mitarbeit unter Mail 4.2 zu bewegen. Ein schneller Blick ins Netz hat mich zur MacUser.de-Community geführt. Dort beschreibt der User gantim das Vorgehen.

Weiterlesen

GPGMail und Apple OS X 10.6.2 Snow Leopard

Das jüngste Update Apples für sein Betriebssystem OS X 10.6 „Snow Leopard“ beförderte auch den enthaltenen Mail-Client „Apple Mail“ auf eine neue Versionsnummer – jetzt 4.2. Damit einher gingen allerdings Probleme mit den Plugins. So informierte das Programm, dass aufgrund von Inkompatibilitäten die bei mir installierten Plugins „GrowlMail“ und „GPGMail„deaktiviert wurden. Sie wieder in Betrieb zu nehmen war nicht schwer. Ein kurzer Blick in die Suchmaschine zeigte, dass die Entwickler von GrowlMail das Problem bereits bemerkt hatten und auch Abhilfe war bereits zu finden.

Weiterlesen