Kategorie: Digitales Leben

Praxistipp: Einzelne Zeichen ersetzen via sed unter macOS

Wieder einmal eine kleine Erinnerung für mich: Wie ersetze ich in vielen Zeilen auf einmal ein bestimmtes Zeichen an einer bestimmten Stelle? Nach kurzem Googeln unter Anpassungen für macOS bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:

sed -E -e 's/^.{Y}/&X/'

Y ist die entsprechende Position in der Zeile
X ist das entsprechende Zeichen, das eingefügt wird

Ich benutze die Zeile, um in Youtube-Transkripten ein Leerzeichen hinter der Zeiteingabe einzufügen. Funktioniert super und macht die Transkripte von Youtube besser durchsuch- und bearbeitbar.

Fritz-DECT: Heizungsregelung mit der AVM Fritzbox

Ich habe es kaum noch hoffen mögen, aber heute belehrte mich AVM eines besseren. Es gibt jetzt ein Heizungsthermostat auf Basis von DECT-ULE. Das kommt zwar nicht von AVM direkt, ist aber perfekt in die Fritzbox integriert. Voraussetzung für das Thermostat ist die aktuelle Labor-Version des FritzOS. Damit war die Einrichtung ein Kinderspiel.

 

Weiterlesen

Erster Eindruck: Elgato Netstream 4C ausgepackt und angeschlossen

Vor ein paar Stunden hat ein Exemplar des Elgato Netstream 4C sein Heim bei mir bezogen. Hier meine ersten Eindrücke inklusive Unboxing und einem ersten kurzen Test.

Ich habe das Paket heute im Einzelhandel abgeholt und war überrascht, wie groß und schwer das Elgato Netstream 4C ist. Gibt gleich ein Pluspunkt in Sachen Wertigkeit ;-)Also los ans Unboxing:

Von außen alles gut. Hier gibt es nichts zu bemerken.

Weiterlesen

René Obermann: Informationen sind Macht

Gestern fand in Berlin die Jahrestagung des Bundesverband Breitbandkommunikation e. V. (BREKO) statt. Da wurde viel Hörenswertes und Diskussionswürdiges gesagt und besprochen – mehr dazu am Samstag in „Forschung Aktuell – Computer und Kommunikation“ am Samstag im Deutschlandfunk. Direkt im Gedächtnis geblieben ist mir jedoch folgendes Zitat des Ex-Telekom-Vorstands René Obermann:

Google-Bashing ist ja gerade in aller Munde. Es ist mir ein bisschen zu einfach. Aber Fakt ist: Wer die Information über alle und alles hat, und dann noch die Rechenpower, diese Informationen zu korrelieren und daraus Erkenntnisse zu gewinnen, der beherrscht am Ende Einiges. Der hat jedenfalls viel Macht.

René Obermann, Berlin, 27.11.2014

 

Alternative zu DynDNS: Eigene Domain trotz dynamischer IP-Adresse

Schon seit einiger Zeit verärgert der Dienst DynDNS seine Nutzer mit mannigfaltigen Änderungen des kostenlosen Dienstes. Der bestand darin, eine feste Domain auf dynamisch zugewiesene IP-Adressen zu routen. Gestern nun litt DynDNS unter einer etwas heftigeren DDoS-Attacke (siehe Meldung bei Heise Netze). Da wird sich mancher gedacht haben (so wie ich schon vor gut 1 1/2 Jahren): Was tun? Zu einem anderen Dienst wechseln? Viele werden das gemacht haben. Ein paar haben aber vielleicht den Wunsch, eine eigene Domain für’s dynamische DNS zu nutzen. Und das geht mit FreeDNS. Weiterlesen

In eigener Sache: DVB-T/C-Netzwerk-Tuner unter Linux

Vor gar nicht langer Zeit habe ich hier über einen DVB-C-Netzwerktuner geschrieben, den ich auf der IFA entdeckt habe. Es ging um den Silicondust HD HomeRun 4DC (HDHR-4DC). Und wie ich im Beitrag angekündigte, habe ich mir ein Exemplar als Testgerät zuschicken lassen – natürlich nicht für das eigene Vergnügen, sondern um es für das Magazin „LinuxUser“ auf seine Zusammenarbeit unter diversen GNU/Linux-Systemen zu testen. Ganz kurz zusammengefasst: Der Tuner schlägt sich ganz gut und tapfer. Wer Lust hat, den gesamten Text zu lesen, der folge diesem Link „TV im Fluss – DVB-T/C-Netzwerk-Tuner unter Linux“ oder begebe sich in den nächsten Zeitschriften-Verkauf seines Vertrauens und frage nach dem LinuxUser, Ausgabe 2/2014.

Hinter dem Klick ein kleines Kostehäppchen: Weiterlesen

HD HomeRun 4DC: TV-Fundstück auf der IFA 2013

Ich bin zwar eher der Radiofuzzie, wenn es um medialen Konsum geht, aber dann und wann hat auch das Fernweh-Programm ein wenig reizvolle Unterhaltung zu bieten. Um mir dafür nicht extra eine Flimmerkiste in die Bude stellen zu müssen, bin ich bereits vor langem auf digitalen Empfang am Rechner umgestiegen. Und weil mir noch einige „weil“ einfallen (nämlich grenzenlose Faulheit, Bequemlichkeit und vor allem der Wille, etwas technologisch neues auszuprobieren), habe ich das TV-Signal vor ein paar Jahren ins Netzwerk gebracht.

Weiterlesen

Soft-Raid wiederherstellen nach Plattenausfall

Manchmal ist einfach der Wurm drin. Innerhalb nur eines Monats ist mir in meinen Servern je eine Platte ausgefallen – nach Jahren fast ohne Plattencrash. Die letzten – eine ungewöhnliche Serie von drei defekten Platten gleichen Typs hintereinander – hatte ich 2006. Dank Garantie habe ich schnell Ersatz bekommen und noch ein zwei Exemplare als Schnell-Ersatz zusätzlich angeschafft. Gebraucht habe ich die seit dem nie. Achso, und irgendwann war die Platte im MacBook hin. Naja, zu den aktuellen Fällen. Ich hatte Glück im Unglück, denn beide Server laufen auf einem Raid1 und ein Backup beider steht (jetzt) auch bereit. Also alles halb so schlimm. Der Tausch im OS-X-Heimserver war schnell erledigt. Mac Mini auf, Platte getauscht, Festplatten-Dienstprogramm angeschmissen und die Platte ins Software-Raid gehängt. Einen Rebuild später war alles wieder gut. Beim „großen“ Server bei Hetzner hat alles ein bisschen länger gedauert. Weiterlesen

29C3 in Hamburg – Der Countdown läuft

Webseitenbanner für den 29C3

Es sind nur noch wenige Tage, bis der 29. Chaos Communication Congress in Hamburg seine Pforten öffnet. Ich habe die Ehre, auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie sein zu dürfen. Zusammen mit dem Team von Forschung Aktuell / Computer und Kommunikation des Deutschlandfunks werde ich live vom Kongress berichten. Da so ein Event ja richtig vorbereitet sein will, haben wir uns natürlich auch ins Zeug gelegt. Kollege Kloiber hat den Teaser-Text geschrieben und ich habe es mir nicht nehmen lassen, ein wenig mit Final Cut Pro herumzuspielen: Ein flotter Trailer mit Bildmaterial aus den vergangenen Jahren. Viel Spaß beim Schauen! Weiterlesen

ER verschickt Spam – oder: Gottes Mail in meiner Inbox

Dass ich ganz gerne mal eine Spam-Mail öffne, wird ja dem geneigten Leser nicht entgangen sein. Und die Pizza-Mail vor ein paar Wochen war super. Diese Woche war wieder mal ein herrliches Exemplar im Posteingang. Der Herrgott persönlich braucht Hilfe und wendet sich ganz gezielt an die Presse. Na, Glück gehabt mit meinem Postfach sag ich da mal. Weiterlesen