Erster Eindruck: Elgato Netstream 4C ausgepackt und angeschlossen

Vor ein paar Stunden hat ein Exemplar des Elgato Netstream 4C sein Heim bei mir bezogen. Hier meine ersten Eindrücke inklusive Unboxing und einem ersten kurzen Test.

Ich habe das Paket heute im Einzelhandel abgeholt und war überrascht, wie groß und schwer das Elgato Netstream 4C ist. Gibt gleich ein Pluspunkt in Sachen Wertigkeit ;-)Also los ans Unboxing:

Von außen alles gut. Hier gibt es nichts zu bemerken.
IMG_0164
Erste Überraschung: Keine CD und kein USB-Datenträger dabei. Die Software für OS X und Windows gibt es ausschließlich per Download. Nur eine Lizenz (gültig für beide Varianten) ist dabei. Beim alten Elgato Netstream DTT gab es noch zwei Lizenzen.

 

Inhalt der Verpackung: Sehr übersichtlich

 

Material für die Wandbefestigung, ein Netzwerkkabel und Netzadapter sowie ein Stecker für’s britische Stromnetz sind dabei. Was fehlt: Das Koaxial-Kabel für den Anschluss an die Kabel-TV-Dose.

 

Das Elgato Netstream 4C selbst wohnt in einem robusten Metallgehäuse. Erster Eindruck: Sehr hochwertig!
Geil: Ein Koax-Out zum Durchschleifen! Wofür die USB-Anschlüsse gut sind? Bisher unbekannt. Man könnte ja auf ein Smart-Card-Reader hoffen, um verschlüsselte HD-Programme zu empfangen.
Das Ganze noch mal en Detail.
Und von unten. Absolut unspektakulär.

 

Soweit das Unboxing. Mehr am Wochenende. Nur noch ein paar kleine Notizen aus meinem ersten kurzen Test:

  • Betrieb unter OS X mit EyeTV 3.6.8 noch instabil
  • Sendersuchlauf unter iOS dauert gefühlt eine Ewigkeit (ca. 20 bis 30 Minuten)
  • Sender, die unter EyeTV instabil sind, laufen unter iOS
  • wenn Netstream 4C in EyeTV (OS X) ausgewählt ist, erkennt EyeTV auch Fritz!WLAN Repeater DVB-C als valides Gerät (nimmt zwei Kanäle vom Netstream 4C und zwei vom Fritz!WLAN Repeater, daher: zeigt vier Kanäle gleichzeitig an)
Man beachte die Titelzeile des TV-Fensters. Der Name verweist auf den Fritz!WLAN Repeater DVB-C. Mit dem konnte EyeTV bisher nicht umgehen.

 

  • unter OS X können nur zwei Kanäle (des Netstream 4C) gleichzeitig angezeigt werden (Recording von mehr als zwei Kanälen simultan noch nicht getestet)
  • kein M3U-Export im Webinterface vorgesehen
  • kein Betrieb mit VLC (ohne Gefrickel) möglich

Alles weitere dann (voraussichtlich) am Wochenende.

 

One comment

  1. Trackback: Traumfabrik vs. Zwiebelsuppe II

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>