DABplus: Digitale Briefbeschwerer und Kanal-Probleme (samt Tipps zur Abhilfe)

Das neue, schöne, tolle und total moderne DABplus (oder auch DAB+) ist Anfang August in Deutschland gelandet. Davon mal abgesehen, dass wir damit ganz weit vorn dran sind – die Schweiz und Großbritannien haben das schon seit Jahren und zwar richtig mit vielen Sendern und so weiter – geht jetzt hierzulande das große Jammern um die Geräte los. Denn wer wie ich ein Early Adopter war und sich schon an DAB erfreut hat, der guckt jetzt doof in die Röhre, oder besser hört (fast) gar nichts mehr.

Bei mir sind zwei Geräte betroffen. Einmal der schöne Receiver DRA-700AE DAB von Denon, der eine ganze Stange Geld gekostet hat damals, und mein mobiler Player D2 DAB von Cowon, der war auch nicht ganz günstig. Und es kam jetzt wie es kommen sollte: Beide tun nicht mehr mit Radio, also mit dem digitalen Radio. Davon abgesehen, dass schon die letzten DAB-Tage sehr unschön waren. Die Sender haben damals sukzessive die Bandbreiten der Signale heruntergeschraubt, so dass ich via UKW oder Internetradio deutlich bessere Qualität empfangen habe, oder sind gleich ganz aus der digitalen Ausstrahlung geflohen (so wie der rbb oder die britische Virgin Group oder BFBS oder ….). Und nun ist DABplus / DAB + / DAB+ da.

Zur guten Nachricht: Der Cowon D2 DAB kann DABplus (oder auch DAB + oder auch DAB+), zumindest grundsätzlich. Drin steckt nämlich ein DMB-Chip und der kann auch DAB und DABplus. Die schlechte Nachricht ist aber, dass der Cowon nicht alle Kanäle empfangen kann. Das habe ich beim Support des Unternehmens erfahren. Der Cowon überspringt nämlich das Band 5. Das (oder besser dessen Frequenzen) wurde früher von militärischen Sendern genutzt. Darum hat man beim Cowon dieses Band ausgelassen. Warum? Ganz einfach: Die Firmware ist schon gut zwei Jahre alt und wurde für die Schweiz released. Damals war noch völlig unklar, ob DABplus jemals in Deutschland starten würde. Dran geglaubt hat kaum jemand. Und genau deswegen überspringt der D2 DAB jetzt diesen Kanal 5, auf dem das bundesweite Ensemble ausgestrahlt wird. Dufte! Das passiert wohl auch bei einigen Geräten von iRiver und anderen Herstellern, wie man dem Netz entnehmen kann. Ist der Kanal 5C weg, „verschwinden“ damit der Deutschlandfunk, das Deutschlandradio Kultur, Dradio Wissen und auch so „Leckerbissen“ wie Lounge FM, das Fußballradio 90elf oder Kiss FM. Wenigsten wird der Kanal 7 gescannt. Darauf wird hier in Berlin Brandenburg das lokale Ensemble ausgestrahlt. Daher Radio Eins und Fritz vom rbb sind zu empfangen. Naja, wenigstens etwas. Die hatten sich beim bevorstehenden Ende von DAB oder besser bei dessen ungewisser Zukunft richtig schnell aus dem Staub gemacht.

Kleine technische Hilfe: Um mit dem D2 DAB von Cowon DABplus empfangen zu können, braucht es das passende Update auf Firmware-Version 4.60b. Dieses gibt es unter anderem über die Schweizer Seiten von Cowon. Einfach der Installationsanleitung folgen und ihr könnt wenigsten einige DABplus-Kanäle empfangen. Ein Update für den übersprungenen Kanal 5 könnte es irgendwann auch geben. Zumindest sagte mir das heute der Cowon-Support. Die Koreaner seien wohl informiert, aber nicht immer die schnellsten. Vor allem nicht bei „alten“ Geräten. Die Chancen stünden aber ganz gut, da es viele Anfragen gegeben habe.

Richtig traurig ist aber die Denon-Geschichte. Der Receiver Denon DRA-700AE DAB hat nun nahezu ausgedient. Zwar hat er ein wechselbares Empfangsmodul, aber Denon wird laut Aussage aus dem letzten Jahr weder ein Hard- noch ein Software-Update für den Receiver ausliefern. Schade, ich wäre sogar bereit gewesen, ein paar Euro dafür auf den Tisch zu legen. Naja, mal jetzt auf der IFA nachfragen und hören, ob sich die Meinung der Herrschaften geändert hat.

Schöne neue DABplus-Welt … Der eine will nicht, der andere kann nicht. Tolle Wurst …

Weitere Informationen:

Sehr gute Übersicht über DAB(plus)-Kanäle auf www.ukwtv.de

Zum Download Firmware 4.60b für den Cowon D2 DAB (Installationsanleitung)

Rezension über den Cowon D2+ DAB im LinuxUser (hab ich geschrieben :)). Das ist der Nachfolger vom D2 DAB mit einigen kleinen Änderungen, aber der gleichen Optik und Größe.

6 comments

  1. Bohn, Günter

    Ich habe dasselbe Problem mit meinem COWON D2DAB+ in der Version 4.12: Kein Empfang sowohl von Kanal 5A…C, ausprobiert in NRW, Sachsen, Thüringen, und Bayern. Der Herr von COWON erzählte mir die gleiche Geschichte wie oben geschildert: Deshalb sollten wir quasi massiv bei COWON dranbleiben und das Update fordern, denn technisch dürfte es kein großes Problem sein, diesen Kanal 5 („Bundesmuxx“) noch im Rahmen eines neuen Updates zu integrieren. Kleiner Tipp: Der kleine SANGEAN DPR-34 ist ein „heisser Tipp“, denn er empfängt im Taschenformat wirklich alle in D verfügbaren Programme (ausprobiert in den o.g. Bundesländern). Und mit einem über den Kopfhörerausgang angeschlossenen aktiven Mini-Lautsprecher kann schon einen recht ordentliche Klang erreichen.
    Aber unabhängig davon: Dranbleiben bei COWON – siehe oben !

  2. Jan

    Ja klar, Kanal 5 wird in seiner Gesamtheit derzeit gar nicht erst gescannt, egal in welchem Bundesland. Wie ich ober geschrieben habe, verhilft das Update auf 4.60b wenigstens zum lokalen Ensemble. Und dran bleiben bei Cowon kann eh nicht schaden. Wobei nach dem Update fragen wohl mehr bringt, als es zu fordern. Das SANGEAN sieht ganz vernünftig aus, aber ob es an den Klang vom Cowon auch nur annähernd ran kommt, das mag ich bezweifeln. Ich vertrau drauf, dass bald das Update für den D2 DAB kommt.

  3. Bohn, Günter

    COWON hat versprochen, wg. des Kanal 5 dran zu bleiben, aber ein erweitertes Update für den nicht mehr produzierten COWON D2 mit DAB wird wohl ein paar Monate dauern. Deshalb immer mal dort „ganz nett“ nachfragen, damit die Damen und Herren merken, dass großes Interesse besteht.
    Für den SANGEAN DPR-34 sollte man sich einen Zusatzlautsprecher gönnen. Ich habe 5 verschiedene, aktive Zusatzboxen ausprobiert, auch sehr hochwertige, z.B. von JBL. Aber kurioserweise kam letztlich nur der Altec-Lansing “ im 207″ infrage, weil – völlig unerklärlich – alle anderen sowohl den UKW- als auch den DAB-Empfang störten bzw. teilweise ganz ausblendeten. Sicher wird es kein Problem in Sendernähe mit allen anderen geben, aber hier im westlichen Münsterland etwas abseits der Sender klappte es wirklich nur mit diesem „im 207“.
    Natürlich eignet sich so ein Zusatzteil auch für den COWON.
    Interessanterweise ist ab jetzt auch der Sender Münster-Baumberge im DABplus-Betrieb(getestet mit meinem Autoradio KENWOOD DAB4551U) in Betrieb, somit verbessert sich der Empfang in meiner Nähe deutlich, aber im Haus gibt es nach wie vor keinen durchgehenden Empfang.
    Im übrigen senden die (gegenwärtig) 7 niederländischen DAB-Programme nach wie vor im alten DAB-Standard. Damit kommt der COWON aber gut klar, da ich dort des öfteren weile.
    PS: Der Lautsprecher des SANGEAN kann natürlich keinen Superklang bieten. Trotzdem ist das Gerät ein „geiles“ Teil und vor allem unterwegs zur Zeit meine „Nummer 1″(guten Kopfhörer oder Zusatzlautsprecher anschließen !). Das ist wie beim Fotografieren: Besser für alle Fälle eine kleine Taschenkamera dabei haben als die besten Fotomomente verpassen…In diesem Sinne guten DABplus-Empfang !

  4. drahtlos

    So, wie es aussieht hat das ganze nicht alleine mit dem Kanal 5 zu tun. Inzwischen stellte sich heraus, dass auch beim Kanal 8D im neuen SWR-Ensemble Probleme geben soll, hingegen funktioniert der Kanal 7D im Schweizer SMC-Ensemble. Also gibt es vermutlich noch andere Gründe und es sind nicht alleine Probleme mit dem Frequenzbereich. Hat Deutschland ein eigenes DAB erfunden…;-).

  5. Günter Bohn

    Stand Sommer 2013. Mit dem Update für den COWON D2plus wird es defintiv – leider – nichts mehr. Abgesehen vom o.g. SANGEAN kann ich nur den PURE Move 2500 empfehlen. Das ist Gerät ist nicht ganz billig, aber er empfängt auch DAB/DABplus unter sehr schwierigen Bedingungen, wo andere „Großgeräte“ versagen. Ansonsten wirklich schade um den Cowon, den ich sehr mag. Trotzdem ist dessen DAB-Empfindlichkeit nicht mit dem Move 2500 zu vergleichen, der diesbzgl. einfach um Längen besser spielt.

  6. Jan_

    Sehr schade. Hast du bei Cowon direkt nachgefragt? Sonst könnte man das ja nochmal machen. Oder es finden sich ein paar findige Hacker, die die Firmware irgendwie erweitern bzw. verändern können.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>